Sie sind nicht angemeldet.

Chat

Administratoren

Adara

Christian

Moderatoren

Lucky

avenZia

joeCool

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spanking Oase. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fuscherl

Kampfzwerg

  • »fuscherl« ist weiblich

Beiträge: 522

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

Wohnort: Bayern

Beruf: vorhanden :)

Neigung: passiv

Familienstand: Spielepartnerschaft

  • Nachricht senden

41

Samstag, 24. Februar 2018, 13:54

Ich hab, wenn auch unfreiwillig, über 3 Monate auf spanking verzichtet. Zählt das auch? :D
Toleranz wird oft mit Meinungslosigkeit verwechselt. Aber nicht der Meinungslose ist tolerant, sondern der, der eine Meinung hat,
aber es anderen zubilligt, eine abweichende Meinung zu haben und diese auch zu sagen.

Nachtmensch

schlagfertig

  • »Nachtmensch« ist männlich

Beiträge: 3 096

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2015

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

42

Samstag, 24. Februar 2018, 18:13

Und WOZU? ;)


Ist halt eine Frage der persönlichen Philosophie.


weil man es sich u.u. nicht aussuchen kann, wann man geht, und deswegen lieber beweglich bleiben, dann kann man auch weiter erleben.


Das meine ich mit philosophischem Ansatz: Meine Haltung ist eben, gerade weil man es nicht kontrollieren kann, wann es soweit ist, wenigstens darauf hinzuarbeiten, dass man - wenn es soweit ist - nicht sagen muss "ach hätte ich damals doch..."

Der Mensch ist zudem ein narratives Wesen. Wir lieben gute Geschichten, je legendärer, umso besser. Und ich weiß nicht, aber mir geht es so, dass Exzesse irgendwie die besseren Geschichten geben als Mäßigung oder Askese. "Weißt Du noch, als wir Silvester damals in Berlin zu dritt bis 12 achon zwei Flaschen Wodka und eine Flasche Captain Morgan's 80%igen leer gemacht hatten, und wie wir dann quer durchs Geböller nach Friedrichshain gelaufen sind, weil keine Taxis gefahren sind, und wie wir uns dann jeder noch sieben oder acht Cuba Libre gegönnt haben, und erst morgens um 9:00 wieder im Bett waren? Und wie wir am nächsten Tag Abends bei diesem Griechen gelandet sind, der dann den Ouzo ausgepackt hat, und am Schluss sind wir dann in dieser Cocktailbar gelandet..."

Das ist so eine Story, die die nötige Epicness hat.

"Erinnerst Du Dich an Silvester, wo wir brav daheim geblieben sind, nichts getrunken haben, und um halb zwei im Bett waren?" Mag zwar ein netter Abend gewesen sein, aber Epen werden keine darauf gedichtet.
The trouble with having an open mind, of course, is that people will insist on coming along and trying to put things in it.


Terry Pratchett

Beiträge: 3 278

Registrierungsdatum: 24. Februar 2013

Wohnort: Shadowtown

Neigung: switch

Familienstand: Single

  • Nachricht senden

43

Samstag, 24. Februar 2018, 18:46

Die besten Partys sind die, an die man sich hinterher nicht mehr erinnern kann.

*prost* :ele: :wein: :bier:

https://www.youtube.com/watch?v=lj8dlULyT5I

44

Samstag, 24. Februar 2018, 18:49

Also ich verbinde mit solchen Abenden eher Scham und Ekel. :ele: Hab auch schon öfter viel zu tief ins Glas geschaut und mag das mittlerweile echt gar nicht mehr.

Nachtmensch

schlagfertig

  • »Nachtmensch« ist männlich

Beiträge: 3 096

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2015

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 25. Februar 2018, 00:14

Habe gerade kurz überschlagen, das dürfte 2007/2008 gewesen sein. Das heißt, ich zehre von diesem Erlebnis noch zehn Jahre danach. An die restlichen Silvester-Abende seitdem, die deutlich gesitteter/familiärer abgelaufen sind, kann ich mich dagegen im Einzelnen kaum mehr erinnern. Nicht, weil ich betrunken gewesen wäre, sondern weil einfach nichts groß Spannendes passiert ist.

Und das ist das, was ich meine.

Nachtrag: warum sollte ich mich für den Abend schämen? Wir waren gut drauf, hatten viel Spaß, und das nicht auf Kosten anderer. Wir waren nicht aggro, haben niemanden belästigt, nirgends hingereiert etc.
The trouble with having an open mind, of course, is that people will insist on coming along and trying to put things in it.


Terry Pratchett

Nachtmensch

schlagfertig

  • »Nachtmensch« ist männlich

Beiträge: 3 096

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2015

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 25. Februar 2018, 00:40

Nach-Nachtrag:

Ich möchte natürlich niemandem sein Fasten madig machen oder die persönliche Motivation dafür kritisieren. Ich finde einfach, dass in eine Diskussion auch eine Gegenposition gehört, darum meine persönliche für mich überzeugende Meinung zu dem Thema.
The trouble with having an open mind, of course, is that people will insist on coming along and trying to put things in it.


Terry Pratchett

47

Sonntag, 25. Februar 2018, 00:42

Nachtrag: warum sollte ich mich für den Abend schämen? Wir waren gut drauf, hatten viel Spaß, und das nicht auf Kosten anderer. Wir waren nicht aggro, haben niemanden belästigt, nirgends hingereiert etc.


Wenn andere dies mit Scham und Ekel verbinden, muss dies ja nicht für Dich gelten Nachtmensch ;)

Jeder geniesst halt anders. Ich muss mich auch nicht volllaufen lassen um lustig zu sein oder etwas denkwürdiges zu erleben. Jeder empfindet anders und das ist auch gut so :kaffee:
Wer nicht will findet Gründe. Wer will findet Wege.

Wenn wir eh schon denken müssen, warum denn nicht gleich positiv?

48

Sonntag, 25. Februar 2018, 06:32

Nachtrag: warum sollte ich mich für den Abend schämen? Wir waren gut drauf, hatten viel Spaß, und das nicht auf Kosten anderer. Wir waren nicht aggro, haben niemanden belästigt, nirgends hingereiert etc.
Ich verbinde mit den Momenten, in denen ich sehr betrunken war Scham und Ekel. Damit sage ich ja nicht, dass andere auch so empfinden sollten.

jadzia

Klingonische Hummel

  • »jadzia« ist weiblich

Beiträge: 4 259

Registrierungsdatum: 16. November 2008

Wohnort: NRW aber im Herzen bleibe ich Fränkin

Beruf: HBL

Neigung: passiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 25. Februar 2018, 12:58

Ich finde diesen Umkehrschluss "intressant", wer eine Zeitlang bewutßt mal auf etwas verzichtet, lebt weniger intensiv.

Zumindest lese ich das aus manchen Beiträgen.

Für mich ist es ehr anders rum. Ich verzichte manchmal auf etwas um es danach wieder intensiver genießen zu können.
Freunde sind die Familie die man sich aussucht

Bergmann

unregistriert

50

Sonntag, 25. Februar 2018, 13:05

Kann ich nachvollziehen! Bei mir ist es eher so, dass ich kein besonders ausschweifendes Leben führe. Oder besser gesagt, Exzesse vermeide und stattdessen bewusst genieße. Sei es beim Alkohol, Fleisch, Restaurants oder beim Essen allgemein.

Badguy

Pofi und Quoten-Böser

  • »Badguy« ist männlich

Beiträge: 2 555

Registrierungsdatum: 27. Februar 2017

Wohnort: Bavaria

Beruf: aus Nichts große Dinge machen

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

51

Montag, 26. Februar 2018, 09:53

Ich hab, wenn auch unfreiwillig, über 3 Monate auf spanking verzichtet. Zählt das auch?
Als was zählen? Fasten, Buße oder Sühne? :gruebel:
********************
Keep it simple !

********************

Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

Mahatma Gandhi

fuscherl

Kampfzwerg

  • »fuscherl« ist weiblich

Beiträge: 522

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

Wohnort: Bayern

Beruf: vorhanden :)

Neigung: passiv

Familienstand: Spielepartnerschaft

  • Nachricht senden

52

Montag, 26. Februar 2018, 09:55

Ich hab, wenn auch unfreiwillig, über 3 Monate auf spanking verzichtet. Zählt das auch?
Als was zählen? Fasten, Buße oder Sühne? :gruebel:
Alles zusammen? Dann hab ich das direkt fürs ganze Jahr schon abgearbeitet :rolleyes: :D
Toleranz wird oft mit Meinungslosigkeit verwechselt. Aber nicht der Meinungslose ist tolerant, sondern der, der eine Meinung hat,
aber es anderen zubilligt, eine abweichende Meinung zu haben und diese auch zu sagen.

Badguy

Pofi und Quoten-Böser

  • »Badguy« ist männlich

Beiträge: 2 555

Registrierungsdatum: 27. Februar 2017

Wohnort: Bavaria

Beruf: aus Nichts große Dinge machen

Neigung: aktiv

Familienstand: feste Partnerschaft

  • Nachricht senden

53

Montag, 26. Februar 2018, 09:57

Ja, kannst direkt Silvester feiern mit nem ordentlichen Feuerwerk :D
********************
Keep it simple !

********************

Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

Mahatma Gandhi

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Ähnliche Themen