Sie sind nicht angemeldet.

Chat

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spanking Oase. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Frechdacs

handfester Haudacs

  • »Frechdacs« ist weiblich
  • »Frechdacs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 883

Registrierungsdatum: 2. August 2016

Wohnort: Cambridge, England

Beruf: Bürojockey

Neigung: aktiv

Familienstand: Verheiratet

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. November 2021, 10:03

Werbung falsch verstanden

Ich bin bekennender Werbefernsehenfan, und bedauere es eigentlich damals nichts beruflich in diese Richtung unternommen zu haben. Na, die Berufsberaterin in unserer Stadt hatte mich damals auch komplett falsch beraten. Ich möchte ihr aber keinen Vorwurf machen, denn ich denke, dass der Begriff "raten" in ihrer Berufsbezeichnung zu wörtlich aufgefasst würde. ;) Aber, dass nur am Rande.

Wie gesagt, ich liebe Werbefilme und wenn sie gut gemacht sind, umso mehr. Dabei außen vor gelassen, ob die Aussage über das Produkt stimmt. Das ist ein anderes Thema.

Was mir letztes passierte war, dass ich bestimmt dreimal denselben Werbespot sehen musste, bin der Penny endlich fiel.

Es wurde ein Wald gezeigt und eine systematische Mädchenstimme erklärte, wie toll es sei zu wissen was man werden will, wenn man groß ist.
Dann pflanzten zarte Hände behutsam einen Setzling in diesem Wald und das Mädchen erklärte, dass für jeden Baum, der geht ein neuer ersetzt wird.
"Gut, dies ist ein Spot für den Umweltschutz o.ä.", dachte ich.
"Ich wollte immer ein VELUX-fenster sein", sagte das Mädchen und man sah dann eine Mutter, wie diese liebevoll ein Dachfenster auf Kipp öffnete.

"Komisch", dachte ich verwundert, "als Mädchen wollte ich immer Polizistin werden, aber bestimmt nicht ein Fenster."

Erst beim dritten Mal bemerkte ich, dass der Baum diese Mädchenstimme haben sollte und das ganze aus seiner Perspektive heraus erzählt war. - Ich war davon ausgegangen, dass eine englische Greta durch den Wald lief und ihre Belehrungen von sich gab, während sie Bäumchen pflanzte.

Ich habe mich kaputt gelacht, als ich meinen Irrtum erkannte.

Habt ihr das auch Mal erlebt? :kicher:

Lilli

...fee Nestflüchtling

  • »Lilli« ist weiblich

Beiträge: 4 727

Registrierungsdatum: 5. Juni 2014

Wohnort: Hamburg

Neigung: passiv

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. November 2021, 10:27

"du bist nicht du, wenn du hungrig bist"
Das ist Werbung für einen Schokoriegel. Das war mir von Anfang an klar. Nur dass die Hauptperson, die die hungrig ist, wechselt, ist mir lange nicht mal aufgefallen. Dabei ist der Wechsel von zwei ganz unterdchiedlichen Personen eigentlich ganz auffällig und auch der eigentliche Witz.
Ich hatte wohl nur Augen für den Riegel.
Wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, wäre der Brief kürzer geworden.
(Goethe oder Twain, man weiß es nicht)

Ähnliche Themen